Da wir heute eine der längsten Strecken der Reise vor uns hatten, war heute früh aufstehen angesagt und um 7.30 Uhr Abfahrt in Minneapolis.

Der Weg nach Rapid City(Mt. Rushmore) war ziemlich einsam, kann an der Uhrzeit, daran das heute Sonntag ist oder einfach nur daran liegen, dass auf der Strecke weit und breit nichts zu sehen ist.
Tanken will daher immer wohlbedacht sein.
Ich dachte ja schon immer, dass die Fahrt durch Death Valley recht “trocken” war, aber die Gegend heute hat das noch getoppt (s. Foto).

Von daher gibt es heute nicht so viel zu berichten.

Nach ca. 7 Std. sind wir in Wall angekommen, der Ort der 1931 mit “ice cold water” die Touristen/Reisenden angelockt hat.
Der Ort ist eigentlich recht süß als Westernstadt aufgemacht, so wie es früher ausgesehen haben muß, allerdings restlos alles auf Touristen ausgerichtet, nur merchendising.

Nach einem Stückchen originalem apple pie sind wir weiter zu unserem heutigen Ziel Rapid City in South Dakota.
Das Hotel Country Inn Suites ist ok, aber der Service am Empfang ist unter aller Kanone.
Wir können uns glücklich schätzen, dass er aufgeguckt hat als wir ankamen und uns begrüßt hat. Ansonsten sehr unfreundlich, unterschreiben sollte ich hier, hier und hier, allerdings ohne Stift, hat er mir auch nicht mehr gegeben, mußte ich mir dann selbst suchen.

Da wir den ganzen Tag noch nicht wirklich etwas gegessen hatten, sind wir noch schell zu Hardy´s, wo wir die einzigen Gäste waren und trotzdem ein Nummernschild für unseren Tisch bekommen haben, damit er uns auch nachher noch findet um uns unsere Menüs zu bringen ;-). (Der war aber wenigsten sehr freundlich).

Als wir zurück ins Hotel kamen, hat uns der nette Herr am Empfang natürlich keines Blickes gewürdigt, gegrüßt erst recht nicht.
Naja, gibt ja schliesslich noch eine Bewertung.

Gefahrene Meilen: 624
Gesamte Meilen: 1213