Heute hatten wir wieder eine längere Fahrt vor uns (ca. 9 Std. mit Pausen).

Unser erster Halt war in dem Skiort Aspen.
Ein sehr gepflegter und schöner Ort auch im Sommer, vielleicht nicht ganz so viel Tourismus wie im Winter.
Natürlich dürfen hier die ganzen Markengeschäfte wie Prada, Fendi usw. nicht fehlen.

An einem Infostand gab es nicht nur Stadtpläne und Auskünfte, man konnte sich sogar an einer Sonnencreme aus einem Pumpspender bedienen s. Foto.

Die Innenstadt besteht aus mehreren kleinen Strassen die mit Blumen und Sitzmöglichkeiten und einer Bar in der Mitte sehr gemütlich hergerichtet ist.

Das Wetter ist heute übrigens gut, warm und klarer Himmel.

Weiter gings über den ersten Pass, den Independence Pass.
Ziemlich steile und schmale Angelegenheit teilweise, da fragt man sich wie die Bewohner da im Winter von A nach B kommen, denn auch da ist, egal wie weit Ausserhalb, immer wieder ein Wohnhaus.
Leitplanken sind auch vollkommen überbewertet.
An manchen Stellen konnte ich wirklich nicht hinschauen.

Je höher wir kamen, desto kühler wurde es natürlich wieder uns schwubs war der Schnee wieder da. Wir waren gute 3500 Meter hoch und es war 4° Grad “warm 🙂

Wieder vom Pass runter sind wir Richtung Rocky Mountain N.P. gefahren.

Hier konnten wir direkt zu Beginn ein paar Hirsche sehen, (immer da wo mehrere Autos halten, ist es ein guter Hinweis, dass es dort etwas zu sehen gibt, sowie hier). 🙂
Das war es aber auch schon an Tieren.
Ansonsten konnten wir, je höher wir gefahren sind die wirklich tolle Landschaft bewundern, teilweise noch schneebedeckt.
Auch wenn wir sonst keine Freunde von Bergen oder Urlaub in den Bergen sind, war das wunderschön anzusehen.
Hier ein Foto vom höchsten Punkt ca. 4000 Meter hoch.


Als wir aus dem Park raus gefahren sind, ein paar Meilen weiter, habe ich endlich den ersten Bären gesehen, da der aber zwischen Wohnhäusern rum gelaufen ist war ich etwas überascht und konnte so schnell im Vorbeifahren kein Foto machen.

Skiorte gab es unterwegs genug, viele recht neu und schön, in einem haben wir einen kurzen Stop bei Wendy´s eingelegt.

Kurz vor Denver sind wir noch in einen Mega-Feierabendverkehr-Stau geraten, trotz das es bis zu 6 Spuren in beide Richtungen gab.

Unser Hotel ist heute das Sheraton, ein Zimmer haben wir in der 6. Etage mit Cityview.
Das Gute bisher ist, dass wir noch in keinem Hotel für das Parken oder Internet zahlen mussten.

Abendessen gab es heute in einer Mall beim Panda Express, schnell, viel, lecker und günstig (guter Tipp Andre :-)).

Gefahrene Meilen: 348
Gesamte Meilen: 3366